______________________

______________________

Rasch reinschauen:
fundbuerosmall
Neue Inserate:

______________________

Newsletter abonnieren:

Weitere Informationen
zu unserem Newsletter
erhalten Sie hier.

Direkt anmelden:

WAH(ths up)7…Food Design

Es gibt Lebensmittel, die von vielen begeistert gegessen werden… oft fällt es schwer zu stoppen…

Warum ist das so?

Es liegt an den Eigenschaften dieser Produkte…eben dem food design:

 

Die Eigenschaften:

Kaugummi hat viele Eigenschaften zum Bespiel: es hat ein festes Widerstand, wenn man kaut dann wird es wie immer weicher. Es hat eine mehlige, leicht raue Oberfläche. Gebräuchlich ist auch eine feste, glatte Zuckerumhüllung, deren äusserste Schicht wie bei einem Bonbon sofort löst und süss schmeckt.

Im Unterschied zu Kaugummis, die mit Zucker gesüsst sind, stellen die mit Zuckeraustauschstoffen gesüssten Kaugummis nahezu keine Gefahr für die Zähne dar. Kaugummis, die mit Süssstoff hergestellt werden, sind für die Zähne ungefährlich.

Der Kaugummi sollte den Zähnen einen gewissen Widerstand bietet, er darf aber auch nicht zu fest sein, da das Kauen sonst eher ermüdet. Allmählich wird der Kaugummi durch das Herauslösen des Süssungsmittels, das einen beachtlichen Teil der Kaumasse ausmacht, kleiner und fester. Das ist der Zeitpunkt, an dem wir keine süsse mehr wahrnehmen.

28. Blogg „…alles hat ein Ende…“

…nur ein Spaghetti hat zwei!

27. Blogg „griechisch..“

Griechischer Joghurt

Griechische Fleischspiesse

sauc

Griechischer Salat, Joghurtsaucen, griechisches Fladenbrot

26. Blogg „bella italia“

 

 

 

25. Blogg „Arabisch“

Heute gab es Arabisch und zwar Couscous – Kartoffel – Leibchen, Poulet und zum Dessert Griesbreikuchen.

Den Couscous zu verarbeiten war zwar eine echt klebrige Arbeit, machte aber Spass und Milja half mir sehr, worüber ich echt froh war.

Es war echt lecker und allen geschmeckt!

   

   

24. Blogg „Fiesta Tortilla“

Heute kochte Nicolas sein Menu!

Er machte Tortillas zusammen mit Nando.Stefi und Roger gingen einkaufen und die andrern mussten nocheinmal mit Frau Nef im Garten schuften (anm.d R.: Unkraut entfernen).

Wir machten noch 3 Cakes und Brownies für den Maibummel.

Das Essen war sehr lecker und alle wurden satt.

Blog von Lukas und Milja

23. Blogg „fish&chips“

Sali zusammen, heute kochten Nando und Milja Fish & Chips. Während sie dies zubereiteten, waren die restlichen Leute im Schulhaus und lernten wie man ein Hemd glättet.

Dazu haben wir draussen bei kaltem Wetter neue Pflanzen gesetzt.

Als wir zurückkamen, duftete es sehr, sehr lecker.

Das Essen servierten Milja und Nando in „Zeitungstüten“.

Blog von Lea

  

22. Blogg „Verfleckt…“

Roger kochte heute für uns: es gab Nudeln mit geschnetzeltem Pouletfleisch an Kräuterrahmsauce und zum Dessert, Schoggicreme.

Wärend Roger und sein Gehilfe Nando kochten, durften die anderen Flecken machen. Wir bekamen Stoffservietten und konnten vier verschiedene Fleckenarten machen. Später, als das trocken war, mussten wir die Flecken behandeln, einmal mit natürlichen Tensiden, mit künstlich hergestellten Tensiden und normaler Seife.

Das Ergebnis erfährt ihr das nächste Mal!

   

Nando, Tonja

21. Blogg „Nasi go renn!“

Heute war Stefis Essen dran.

Es gab mal was Chinesisches, Nasi goreng, das assen wir mit Stäbchen. Dazu gab es Frühlingsrollen.

  

 

20. Blogg „HW – Tag 28“

Heute hat Lukas sein Menu gekocht:

Chili con carne

Knoblauchbrot

Ceasar Salat

Schokokuchen

Lea, Stefi und Nicolas haben nocheinmal Schinkegipfeli gemacht, weil die so gut waren…